LIKE ICE IN THE SUNSHINE…

von hesse 15 November 2014 um 12:14 Uhr | Kategorie: a+s dialoggroup | 0 Kommentare

Gesungene Werbung und warum sie so nachhaltig ist
Vor allem jetzt in der emotionalen Weihnachtszeit fällt es ganz besonders auf: Jeder Werbespot von der kuschelweichen Wollsocke bis hin zum neusten High-Tech-Gerät wird mit einer emotionalen Musik hinterlegt. Die Weihnachtszeit macht es werbenden Unternehmen dabei besonders einfach, denn zu keiner anderen Zeit des Jahres sind die Menschen so zugänglich für eine schöne Melodie.
Auch Webseiten spielen längst mit dieser einfachen aber wirkungsvollen Methode. Wie kann ein gestresster Manager schon der Buchung eines Urlaubs wiederstehen, wenn er auf einer Reisehomepage direkt vom Meeresrauschen und den Naturklängen eines Karibikstrandes begrüßt wird.

Den heutigen Ruf nach emotionaler Kundenansprache sollten werbende Unternehmen also unbedingt mit einem akustischen Logo unterstreichen.

Der gesungene Slogan: Nutzen für die Werbeindustrie
Er kann doof sein, intelligent, fragwürdig, provozierend…Wenn er gesungen wird, bleibt er im Gedächtnis. Merci, dass es dich gibt. Waschmaschinen leben länger mit Calgon. Und natürlich Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso.

Wer also insbesondere in dieser aber auch allen anderen Jahreszeiten etwas Nachhaltiges in den Köpfen der Verbraucher schaffen möchte, wird kaum ohne musikalische Hilfsmittel bzw. die sogenannten Jingles auskommen. Inmitten einer informationsüberfüllten Welt scheint Musik oft das Einzige zu sein, das noch in den Menschen vordringt, denn Musik löst mindestens so starke Emotionen aus wie Bilder.

Wie heißt das Lied aus der Werbung?
Geschafft haben Sie es als Unternehmer, wenn Sie am Sonntagmorgen Brötchen kaufen und vor Ihnen jemand den Jingle aus Ihrem letzten Werbespot pfeift. Besonders eindrucksvoll hat dies auch Edeka mit dem Spot „Megageil“ bewiesen. Laut Google Analytics gibt es eine ganze Reihe von Suchanfragen für „Wie heißt das Lied aus der Werbung“, „Werbe Songs“ und ähnliches und es lässt sich beinahe pauschal sagen, dass jede musikunterlegte Werbung zu höheren Conversions führt.

Wer jetzt abschaltet und diesen Beitrag in die Kategorie „Betrifft mich nicht – ich produziere keine Funk- und Fernsehwerbung“ packt, sollte noch 30 Sekunden Lesezeit investieren. Denn die technischen Möglichkeiten sind längst soweit, dass Sie auch eine kurze Melodie in Newslettern platzieren können, ebenso wie natürlich auf Ihrer Homepage, im Podcast etc.. Wichtig ist nur, für jedes Produkt die richtige Stimmung zu erzeugen.

Und wenn Sie einmal ganz weit zurückdenken, dann haben Sie sicher zumindest in früheren Zeiten mindestens einmal im Jahr eine Geburtstags- oder Weihnachtskarte bekommen, die beim Aufklappen ein schönes Lied vorgespielt hat. Haben Sie diese Karte jemals weggeschmissen?

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Teilen:



VERWANDTE ARTIKEL

  • Keine verwandten Artikel gefunden

Kommentar

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>