MARKETING AUSBLICK 2015

von hesse 08 November 2014 um 10:22 Uhr | Kategorie: a+s dialoggroup | 0 Kommentare

Was kommt, was bleibt und was immer schon so war:
Prognosen sind nun einmal das, was sie sind: Erwartungshaltungen an ein bestimmtes Ereignis, das nun einmal eintrifft oder nicht. Umso schwieriger ist es insbesondere in der großen Welt des Marketings einen zuverlässigen Blick in die Glaskugel zu werfen. Trotzdessen lohnt es sich, diese Trends im Hinblick auf die eigene Marketing-Strategie im Blick zu behalten. Daher geben wir Ihnen anbei einen kleinen Überblick über die einzelnen Disziplinen und ihre Perspektiven: Content Marketing Mittlerweile fließt ¼ der Budgets in Maßnahmen rund um den Content auf unternehmerischen Seiten. Die Relevanz von Content wird daher auch 2015 nicht nachlassen. Hier kann also weniger von einem Trend als mittlerweile vielmehr von einem Must-Have im Marketingplan gesprochen werden. Interessante Inhalte sind die hauptsächliche Motivation für potenzielle Kunden, einer Marke gegenüber Interesse aufzubauen, regelmäßig Neuigkeiten zu verfolgen oder sich sogar aktiv beispielsweise auf Social Media Kanälen zu beteiligen. Inhalte – ob Bilder, Texte, Videos – fungieren jetzt in diesem Moment und auch nach dem Jahreswechsel noch wie ein Magnet auf potenzielle Kunden. Jedoch zeichnet sich ein negativer Trend in dieser Hinsicht ab: Die Quantität wird oftmals der Qualität vorgezogen. Wenn der Onlineshop, der im Ranking über mir steht, 10 Blogs pro Monat veröffentlicht, müssen es bei mir 20 sein. Unter dieser – im Übrigen ganz fehlgeleiteten Vorstellung – leiden leider auch die Qualität und damit auch die Sinnhaftigkeit, neue Kunden mit guten Inhalten zu binden. Ganz nebenbei ist auch Google mittlerweile in der Lage, Inhalte von Spam zu unterscheiden. Video Marketing Eigentlich ein Teil des Content Marketings aber dennoch so relevant, dass es hier gesondert erwähnt werden sollte. Menschen sind interessiert an vielen, guten Inhalten, haben aber immer weniger Zeit, diese aufzunehmen, lange Blogs zu lesen etc. Daher nimmt das Video Marketing weiter an Relevanz zu. Hier ist es wesentlich schneller möglich, viele wichtige Informationen in einem 2 oder 3 Minuten Video unterzubringen. User sehen: Dieses Video dauert 2,33 Minuten – genau die Zeit, die es braucht, bis die Baustellenampel wieder von Rot auf Grün schaltet. Big Data Marketing Analysen, Trackingsoftware, Auswertungen, Berichte…das wird auch 2015 das Fundament sein, auf dem der Marketingplan entsteht und stetig weiterentwickelt wird. Marketing geschieht schon heute nicht mehr nur einfach aus dem Bauch heraus; aus einem Gefühl für das, was funktioniert. Jedoch sollte trotz aller Analysen und Datensätze dieser Ursprung nicht ganz aus den Augen verloren werden, denn wenn letztlich alle auf dieselben Daten zugreifen, leidet am Ende immer noch das, was über allem steht: Ihre Einmaligkeit. Der Fokus liegt dabei auf Legal Big Data. Nur wer Daten legal und fair sammelt und innerhalb der gesetzlichen Richtlinien verarbeitet, wird das Vertrauen der Kunden langfristig behalten können. Die Macht des Kunden Der Kunde hat eine nie dagewesene Macht auf werbende Unternehmen. Er bestimmt, was er sehen, wie er beworben werden und teilweise sogar, welchen Preis er dafür zahlen will. Unternehmen sind inmitten des Konkurrenzdruckes gezwungen, mitzuziehen. Dies bedeutet eben auch manchmal, viele Insellösungen zu schaffen für einen kleinen Kundenkreis. Eigentlich keine Trends für 2015… …sondern schon in den vergangenen Monaten oder sogar Jahren Grundvoraussetzung für ein funktionierendes Marketing. Dennoch soll nicht unerwähnt bleiben, dass zunehmend Software eingesetzt wird, um ein personalisiertes Marketing zu ermöglichen. Dies gilt insbesondere für das E-Mail- und Banner Marketing, damit Kunden nicht entnervt wegklicken, weil sie als Kreuzfahrt-Touristen ununterbrochen Werbung für Fahrradtourismus bekommen. Auch die spezifische Ausrichtung auf die einzelnen Endgeräte ist mittlerweile unerlässlich geworden. Dabei wird der Fokus weiterhin verstärkt auf dem Mobile Marketing liegen. Das, was seit einiger Zeit unter „Single Customer View“ verstanden wird, behält an Relevanz. Nämlich, mit den Kunden während ihrer gesamten Reise vom ersten Kontakt mit dem Unternehmen bis zum Kauf und darüber hinaus immer wieder in den Dialog zu treten, gehört zu den wichtigen Disziplinen eines funktionierenden Marketing-Mixes.

  • 20. November 2013 -- Der Blick in die Glaskugel: Dialog-Trends im Jahr 2014
    Die Zusammenfassung der Dialogmarketing-Trends für das Jahr 2014 lautet: Marketing wird intelligenter. Durch neue Technologien entstehen immer mehr Möglichkeiten, Nutzerdaten zu sammeln und sie an...
  • 19. August 2013 -- Tu mal die Gockel: Dialoge mit gutem Content
    „Öy – Tu mal die Gockel“, schreit es aus dem Gang mit den Tiefkühlregalen. Wo unsereins vielleicht verdutzt stehenbleiben und überlegen mag, welche Aussage sich hinter einem solchen Code wohl verbirgt...

Teilen:



VERWANDTE ARTIKEL

  • 20. November 2013 -- Der Blick in die Glaskugel: Dialog-Trends im Jahr 2014
    Die Zusammenfassung der Dialogmarketing-Trends für das Jahr 2014 lautet: Marketing wird intelligenter. Durch neue Technologien entstehen immer mehr Möglichkeiten, Nutzerdaten zu sammeln und sie an...
  • 19. August 2013 -- Tu mal die Gockel: Dialoge mit gutem Content
    „Öy – Tu mal die Gockel“, schreit es aus dem Gang mit den Tiefkühlregalen. Wo unsereins vielleicht verdutzt stehenbleiben und überlegen mag, welche Aussage sich hinter einem solchen Code wohl verbirgt...

Kommentar

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>